News

Erhöhen tropische Nächte das Schlaganfall-Risiko?

Eine Studie ergab, dass bei hohen nächtlichen Temperaturen häufiger Schlaganfälle auftreten - insbesondere bei älteren Patienten und Frauen.

Frau liegt im Bett und nutzt einen Fächer
adobe.stock.com

Während Hitzeperioden ist bekanntlich das Risiko von Patienten mit vorbestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht, dass sich ihr Gesundheitszustand verschlechtert. Die meisten Daten beziehen sich dabei auf die Hitze am Tag. Wie sich hohe nächtliche Temperaturen auswirken, haben nun Wissenschaftler des Instituts für Epidemiologie am Helmholtz Zentrum München näher untersucht.

Zusammenhang zwischen nächtlichen Temperaturen und Schlaganfallhäufigkeit

Anhand der Daten einer großen epidemiologischen Studie (Augsburg-Studie) wurde dabei geprüft, ob es einen Zusammenhang zwischen der Schlaganfallhäufigkeit und den Temperaturen in tropischen Nächten gibt. Insgesamt waren in der Region Augsburg zwischen 2006 und 2020 über 11.000 Schlaganfälle in den Monaten Mai bis Oktober erfasst worden. Beim Abgleich der Tage mit extremen nächtlichen Temperaturen – gemessen im Verhältnis zur Temperatur am Tage – fanden sie eine erhöhte Neigung zu Schlaganfällen. 

Das Risiko für ischämische Schlaganfälle und TIA (transitorische ischämische Attacken=vorübergehende Durchblutungsstörungen im Gehirn) war um sieben Prozent erhöht im Vergleich zu kühleren Nächten. Meist kam es innerhalb von 48 Stunden nach Anstieg der Temperaturen zu dem Ereignis.

Zugleich stellten die Wissenschaftler beim Vergleich der Zeiträume 2006 bis 2012 und 2013 bis 2020 fest, dass es nach 2013 mehr Hitzenächte und auch mehr Schlaganfälle gab. Besonders gefährdet waren alte Patienten und Patientinnen. Frauen hatten generell ein höheres Risiko. Als Ursache vermuten die Wissenschaftler einen Flüssigkeitsmangel und Störungen des Nachtschlafs und der Körpertemperatur-Regulation.

Schlussfolgerung: Mit zunehmenden Nachttemperaturen während der Sommermonate nimmt das Schlaganfallsrisiko zu.

Kühle Räume nachts: wichtiger Schutz 

Insbesondere ältere Patienten und Patientinnen sowie Frauen generell sollte zur Vorbeugung auf möglichst kühle Räume in der Nacht achten (s. auch 12 Tipps für guten Schlaf).
 

  • Nocturnal heat exposure and stroke risk; European Heart Journal; https://doi.org/10.1093/eurheartj/ehae277 

Experte

Prof. Dr. med. Thomas Meinertz
Portrait von Prof. Thomas Meinertz

Mehr erfahren

  1. Ein guter Schlaf ist wichtig für die körperliche und seelische Gesundheit. Wie schädigt umgekehrt ein langfristig schlechter Schlaf das Herz?
  2. Der Schlaganfall als Folge von Herzkrankheiten: Ursachen, Vorbeugung und Warnzeichen
  3. Hier lesen Sie eine Auswahl an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Studien, von Kongressen und Expertentagungen zum Thema Herzerkrankungen.
Mann und Frau tanzen mit einem Herz in der Hand
konstantin yuganov

Eine Mitgliedschaft rettet Leben

Die Deutsche Herzstiftung e. V. engagiert sich seit 45 Jahren erfolgreich für Herz-Patienten. Über 100.000 Mitglieder unterstützen mit Beiträgen und Spenden die wichtige Arbeit des Vereins – und profitieren unter anderem von exklusiven Angeboten und wertvollen Informationen. Fördern auch Sie mit Ihrer Mitgliedschaft die Herzgesundheit!