Patientenstimme

„Wenn das Herz einer Mutter plötzlich still steht"

Ein stressiger Tag – an mehr kann sich Nina B. nicht erinnern, bevor ihr Herz aussetzt. Die Reanimation rettet ihr Leben, die Angst bleibt.

Frau verschränkt die Hand an dem Kopf vor viel Stress
Martin Villadsen - stock.adobe.com

Erst aufgeregt, dann einfach umgefallen

Ich bin heute 38 Jahr alt und Mutter von 4 Kindern. Drei Monate nachdem ich eine komplikationsreiche Geburt hinter mir hatte, war ich 2020 mit meiner Familie unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt war ich 35 Jahre jung und völlig gesund. Leider gab es an diesem Tag etwas Stress und ich regte mich extrem auf. Ansonsten ging es mir aber gut – und es gab keinerlei Anzeichen für das, was dann kam und was ich zum Teil auch leider nur anhand der Informationen meiner Familie erzählen kann. 

Es fing damit an, dass mir plötzlich schlecht wurde. Ich setzte mich wohl zunächst auf den Boden, dann legte ich mich hin. Kurz darauf fing ich offenbar an zu krampfen. Ersthelfer kümmerten sich um mich und als der Krankenwagen kam, musste ich mit Elektroschocks wiederbelebt werden.  

Im Krankenhaus wurde dann eine Engstelle in meinem Herzen gefunden und es wurde ein Stent gesetzt. Ich wurde für drei Tage ins Koma gelegt, damit mein Gehirn sich erholen kann, da ich zu lange ohne Sauerstoff war. 

Gesund gefühlt – krank aufgewacht

Ich selbst kann mich an all das nicht erinnern. Ich bin auf der Intensivstation wach geworden und wusste nicht warum. Ich hatte keine Vorerkrankungen und immer einen guten Blutdruck. Nur das Rauchen war ein Risiko. 

Bis heute lebe ich daher in Angst, da ich nicht weiß, wie sich die Symptome vor dem Ereignis angefühlt haben und ob so etwas vielleicht wieder passiert. Ich bin gesund gewesen und als ich aufwachte, war ich krank und musste mich daran gewöhnen, dass alles anders ist und ich nun für immer Tabletten nehmen muss, die mein Leben verlängern. Für meine Familie war es ein genauso großer Schock wie für mich.

Kompetenz für Ihr Herz

Werden Sie Mitglied

Das Herz ist das wichtigste Organ im Körper. Deshalb ist es notwendig, es gut zu schützen. Mit der Herzstiftung haben Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite, der Sie mit Wissen und Erfahrung rund um Prävention und Therapie unterstützt. Zudem setzen wir uns stark für Herzforschung ein.

Danke!

Wir möchten uns herzlich bei Nina B. bedanken, dass sie uns an ihrer persönlichen Herzerkrankung teilhaben lässt. Bitte beachten Sie, dass das Foto eine unbeteiligte Person zeigt und die in den Patientengeschichten enthaltenen Informationen keine ärztliche Diagnose oder Behandlung ersetzen. Sie dienen ausschließlich einem informellen Austausch und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung auffordern.

Informationen, die helfen

Gerne können Sie, bei der Herzstiftung kostenlos Informationsmaterial zu Ihrer Herzerkrankung anzufordern. Unsere Ratgeber sind von unabhängigen Experten verfasst und bieten fundierte Informationen und praktische Tipps.
  1. Wir suchen Patientinnen und Patienten, die ihre Erfahrungen im Umgang mit ihrer Herzerkrankung teilen möchten.
  2. Herzinfarkt ohne die oft genannten typischen Risikofaktoren? Auch das ist möglich. Helmut N. schildert, wie der Notfall aus heiterem Himmel eintrat.
  3. Überblick

    Herzinfarkt

    Etwa 300.000 Menschen erleiden in Deutschland jährlich einen Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die Anzeichen, die Behandlung und Folgen.
0 Kommentare
Sie sind bereits Mitglied? Loggen Sie sich ein, um für alle sichtbar als verifiziertes Mitglied zu kommentieren.

Für eine medizinische Auskunft wenden Sie sich bitte direkt an unsere Sprechstunde unter sprechstunde@herzstiftung.de. Folgende Angaben werden zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht. Alle Felder sind dabei optional und editierbar. Für mehr Details lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise

Überprüfen Sie bitte das Recaptcha.
Frau schaut auf Ihr Handy und bekommt eine Nachricht
oatawa - stock.adobe.com

Stets aktuell informiert mit dem Herzstiftungs-Newsletter

Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie monatlich spannende und nützliche Einblicke in die Herzmedizin und in praxisrelevante Studien.