Überblick

Sprechstunden-Fragen zu Rhythmusstörungen, Schrittmacher und Defibrillator

Hier finden Sie einen Überblick über alle Sprechstunden-Fragen zu Rhythmusstörungen, Schrittmacher-Systemen und dem Defibrillator.

Ehepaar an der Nordsee
pololia - stock.adobe.com
Sollte man bei bestimmten Herzrhythmusstörungen eine Reise an die Nordsee wegen des dortigen Reizklimas vermeiden?

Frank Sonntag

Dr. med.

  1. Ist das Austauschen eines Herzschrittmachers gefährlich? Erfahren Sie, wie belastend der Eingriff wirklich ist.

    Bernd Nowak

    Prof. Dr. med.

  2. Auch zu hohe Kalium-Werte im Blut können gefährliche Rhythmusstörungen verursachen. Was können Sie tun?

    Klaus von Olshausen

    Prof. Dr. med.

  3. Smartwatches sind immer besser für die Gesundheit nutzbar. Mit einigen Modellen kann sich nun z. B. jede/r selbst ein EKG anfertigen.

    Thomas Meinertz

    Prof. Dr. med.

  1. Erfahren Sie in der Herzstiftung-Sprechstunde, was am Le­bens­en­de mit dem Herz­schritt­ma­cher passiert.

    Gerian Grönefeld

    Privatdozent Dr. med.

  2. Wenn bei einem implantierten Defibrillator eine Schockabgabe erfolgt, bekommen Betroffene von ärztlicher Seite oft ein Fahrverbot auferlegt.

    Bernd Nowak

    Prof. Dr. med.

  3. Meist bringen Extrasystolen das Herz aus dem Takt. Erfahren Sie, ob solche Extrasystolen gefährlich sind und eine Behandlung erforderlich ist.

    Ellen Hoffmann

    Prof. Dr. med.

  1. Auch wenn Extrasystolen meist ungefährlich sind, können Beschwerden so stark werden, dass eine Behandlung ratsam ist.

    Ellen Hoffmann

    Prof. Dr. med.

  2. Am häufigsten wird die Ablation bei Vorhofflimmern durchgeführt. In welchen Fällen sie sinnvoll ist, entscheiden Art und Dauer des Vorhofflimmerns.

    Stephan Willems

    Prof. Dr. med.

  3. Erfahren Sie, ob es eine Möglichkeit gibt, eine Ablation und die Einnahme von Rhythmus-Medikamenten zu vermeiden?

    Thomas Meinertz

    Prof. Dr. med.

Abbildung von einem Defi
Lohnt sich die private Anschaffung eines Defibrillators zum Schutz vor dem plötzlichen Herztod?

Hans-Jürgen Becker

Prof. Dr. med.

  1. Mittlerweile existieren eine Vielzahl an Betablockern, die sich teilweise deutlich unterscheiden. Welcher ist erste Wahl?

    Maike Anderssohn

    Dr. med.

  2. Nach einem Herzkatheter-Eingriff mit Stent-Implantation sind unterschiedlich lange Pausen vorgeschrieben. Wann dürfen Sie wieder hinters Steuer?

    Thomas Voigtländer

    Prof. Dr. med.

  3. Lesen Sie, was man tun kann, wenn der Kaliumspiegel stän­dig schwankt und als Folge davon Vorhofflimmern auftritt.

    Berndt Lüderitz

    Prof. Dr. med. Dr. h. c.